Optima Schrift

schriftarten

Hermann Zapf wurde 1950 beim Besuch einer Franziskanerkirche und dem Blick auf einen Grabstein und der dort eingravierten Schrift zu Optima inspiriert. Zapf war damals von der Gießerei Stempel engagiert, um eine Gebrauchsschrift zu entwerfen. 1954 kam es ob dieser Geschichte zu Optima.

Was zeichnet Optima aus?

Optima ist eine sehr feine Schrift und ist wie viele hier beschriebene Schriftarten zu einem wahren Star am Werbehimmel geworden ob es ihres filigranen Looks. Inzwischen gibt es auch “Mutationen” wie zum Beispiel die inzwischen erhältliche Schrift Optima Nova.